Blende

Du bist hier: Home / Videoproduktion-Glossar / Blende

Was ist die Blende?

Die Blende ist ein mecha­ni­sches Bau­teil. Die­ses befin­det sich im Objek­tiv. Es beein­flusst die Öff­nungs­weite (Aper­tur) des Objek­ti­ves und bestimmt somit wie viel Licht auf den Sen­sor gelangt.

Die wich­tigste Eigen­schaft und Auf­gabe der Blende ist somit die Belich­tung des Bildes.

Blende f/22

Blen­den­wert f/22

Blende f/10

Blen­den­wert f/10

Blende f/2,8

Blen­den­wert f/2,8

Blen­den­zahl

Die Blen­den­zahl gibt an wie offen oder geschlos­sen die Blende ist. Je höher der Wert ist umso geschlos­se­ner ist sie, und umso dunk­ler erscheint das Bild. Umge­kehrt gilt je nied­ri­ger die Blen­den­zahl ist umso offe­ner ist die Blende und umso hel­ler erscheint das Bild.

Mei­ner Mei­nung nach reicht die­ses Wis­sen voll­stän­dig aus um bei einer Videoproduk­tion gut zurecht zu kom­men. Wer sich aber tie­fer mit der her­lei­tung der Blen­den­zahl beschäf­ti­gen möchte fin­det in die­sem Wiki­pe­dia Arti­kel über die Blen­den­zahl wei­tere Informationen.

Du willst Tipps & Tricks rund um die Videoproduk­tion? Abon­niere jetzt mei­nen YouTube-Kanal 📺
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Maxi­male Lichtstärke

Nicht jedes Objek­tiv kann gleich weit geöff­net wer­den. D.h. nicht jedes Objek­tiv ist nicht gleich Licht­stark. In der Pra­xis bedeu­tet das dass man mit einem Objek­tiv mit nied­ri­ger Licht­stärke in schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen ent­we­der dunk­lere Bil­der machen muss, oder die Emp­find­lich­keit des Sen­sors so hoch stel­len muss das unschö­nes Rau­schen entsteht.

Wie groß die maxi­male Licht­stärke ist lässt sich fast immer vorne am objek­tiv able­sen. Zur Erin­ne­rung je nied­ri­ger die Zahl umso grö­ßer die maxi­male Öff­nung der Blende und umso licht­stär­ker ist das Objektiv.

maximale Lichtstärke

Wei­tere Anwen­dung der Blende in der Praxis

Neben der Ein­stel­lung der Belich­tung des Bil­des, wird über die Blende auch die Schärfen­tiefe beein­flusst. Je wei­ter geschlos­sen sie ist umso grö­ßer ist die Aus­deh­nung des schar­fen Bereichs. Hin­ten im Bild und vorne im Bild ist bei­des scharf.

Je wei­ter die Blende geöff­net wird umso gerin­ger ist die Aus­deh­nung des schar­fen Bereichs. Vor­der­grund und Hin­ter­grund wer­den dadurch klar getrennt. Typi­scher Ein­satz für die­sen Effekt ist ein Inter­view. Wäh­rend der Prot­ago­nist scharf zu sehen ist erscheint der Hin­ter­grund unscharf und ist damit schön abgetrennt.

Aktua­li­siert am 29.04.2020

Rele­vante Glossareinträge

- Schärfen­tiefe

- Belich­tungs­zeit

- ISO

- Shut­ter

Rele­vante Blogeinträge