Farb­un­ter­ab­tas­tung / chroma subsampling

Du bist hier: Home / Videoproduktion-Glossar / Farbunterabtastung

Was ist Farb­un­ter­ab­tas­tung bzw. chroma subsampling?

Die Farb­un­ter­ab­tas­tung, auch chroma sub­sam­pling genannt, ist eine Tech­nik zur Kom­pres­sion, also zur Daten­re­du­zie­rung von Videos.

In die­ser Tech­nik wer­den die Hel­lig­keits­un­ter­schiede und Farb­un­ter­schiede des Bil­des sepa­rat komprimiert.

Da das mensch­li­che Auge Farb­un­ter­schiede in gerin­ge­rer Auf­lö­sung weni­ger gut erken­nen kann, bie­tet es sich an bei den Farb­infor­ma­tio­nen Daten einzusparen.

In die­sem 4‑Minuten-Video erkläre ich was die Farb­un­ter­ab­tas­tung, bzw. chroma sub­sam­pling, ist und was es dabei in der Pra­xis zu beach­ten gibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Du willst Tipps & Tricks rund um die Videoproduk­tion? Abon­niere jetzt mei­nen YouTube-Kanal 📺
  • Bei der Unter­ab­tas­tung 4:4:4 bekommt jedes Pixel seine eigene Farb­infor­ma­tion → große Daten­menge, gro­ßer Spiel­raum für nach­träg­li­che bearbeitung
  • Bei der Unter­ab­tas­tung 4:2:2 tei­len sich zwei Pixel eine Farb­infor­ma­tion → mitt­lere Daten­menge, mitt­le­rer Spiel­raum für nach­träg­li­che bearbeitung
  • Bei der Unter­ab­tas­tung 4:2:0 tei­len sich vier Pixel eine Farb­infor­ma­tion → kleine Daten­menge, klei­ner Spiel­raum für nach­träg­li­che bearbeitung

Anwen­dung in der Praxis

Roh­da­ten

Um die Mög­lich­keit zu haben in der Post­pro­duk­tion nach­träg­lich die Video­auf­nah­men zu bear­bei­ten und die Far­ben zu kor­ri­gie­ren, ist es sinn­voll mit einer höhe­ren Farb­un­ter­ab­tas­tung aufzunehmen.

Wich­tig ist dass ins­be­son­dere dann wenn man Green­screen Auf­nah­men macht.

Bei mei­ner Pana­so­nic GH5 kann man intern auf der SD-Karte 4:2:2 auf­neh­men. Das ist ein gro­ßer Vor­teil gegen­über ver­gleich­ba­ren Kame­ras die “nur” 4:2:0 auf­neh­men können.

Um trotz­dem mit hoher Farb­un­ter­ab­tas­tung zu fil­men ist es bei die­sen Kame­ras üblich das Video extern auf­zu­zeich­nen. Zum Bei­spiel mit dem Recor­dern von Atomos.

Mas­ter

Da bei fer­ti­gen Fil­men keine nach­träg­li­che Bear­bei­tung mehr nötig ist, ist es üblich diese mit der gerin­ge­ren Farb­un­ter­ab­tas­tung von 4:2:0 auszuspielen.

Dies zählt ins­be­son­dere dann, wenn die Videos auf Web­sei­ten, You­Tube und sozia­len Medien gezeigt wer­den. Dort wer­den die Videos sowieso nicht in höhe­rer Farb­un­ter­ab­tas­tung abgespielt.

Aktua­li­siert am 06.05.2020

Du willst Tipps & Tricks rund um die Videoproduk­tion? Abon­niere jetzt mei­nen YouTube-Kanal 📺
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden