Farbunterabtastung

Du bist hier: Home / Videoproduktion-Glossar / Farbunterabtastung

Was ist Farbunterabtastung?

Die Farbunterabtastung, auch chroma subsampling genannt, ist eine Technik zur Kompression, also zur Datenreduzierung von Videos.

In dieser Technik werden die Helligkeitsunterschiede und Farbunterschiede des Bildes separat komprimiert.

Da das menschliche Auge Farbunterschiede in geringerer Auflösung weniger gut erkennen kann, bietet es sich an bei den Farbinformationen Daten einzusparen.

In diesem 4-Minuten-Video erkläre ich was die Farbunterabtastung, bzw. chroma subsampling, ist und was es dabei in der Praxis zu beachten gibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du willst Tipps & Tricks rund um die Videoproduktion? Abonniere jetzt meinen YouTube-Kanal!

  • Bei der Unterabtastung 4:4:4 bekommt jedes Pixel seine eigene Farbinformation → große Datenmenge, großer Spielraum für nachträgliche bearbeitung
  • Bei der Unterabtastung 4:2:2 teilen sich zwei Pixel eine Farbinformation → mittlere Datenmenge, mittlerer Spielraum für nachträgliche bearbeitung
  • Bei der Unterabtastung 4:2:0 teilen sich vier Pixel eine Farbinformation → kleine Datenmenge, kleiner Spielraum für nachträgliche bearbeitung

Anwendung in der Praxis

Rohdaten

Um die Möglichkeit zu haben in der Postproduktion nachträglich die Videoaufnahmen zu bearbeiten und die Farben zu korrigieren, ist es sinnvoll mit einer höheren Farbunterabtastung aufzunehmen.

Wichtig ist dass insbesondere dann wenn man Greenscreen Aufnahmen macht.

Bei meiner Panasonic GH5 kann man intern auf der SD-Karte 4:2:2 aufnehmen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber vergleichbaren Kameras die „nur“ 4:2:0 aufnehmen können.

Um trotzdem mit hoher Farbunterabtastung zu filmen ist es bei diesen Kameras üblich das Video extern aufzuzeichnen. Zum Beispiel mit dem Recordern von Atomos.

Master

Da bei fertigen Filmen keine nachträgliche Bearbeitung mehr nötig ist, ist es üblich diese mit der geringeren Farbunterabtastung von 4:2:0 auszuspielen.

Dies zählt insbesondere dann, wenn die Videos auf Webseiten, YouTube und sozialen Medien gezeigt werden. Dort werden die Videos sowieso nicht in höherer Farbunterabtastung abgespielt.

Aktualisiert am 06.05.2020

Du willst Tipps & Tricks rund um die Videoproduktion? Abonniere jetzt meinen YouTube-Kanal!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden