Was ist h264?

h264 ist einer der meistgenutzten Videocodecs bei der Videoproduktion. Sowohl zur Aufzeichnung in der Kamera, als auch zum Export als Master.

Typische Containerformate für diesen Videocodec sind MOV und MP4.

Anwendung in der Praxis

In der Kamera

h264 wird in vielen Videokameras und DSLR als Videocodec zur Aufzeichnung der Videos verwendet.

Bei der Panasonic GH5 kann man im h264 Videocodec intern mit 10 bit Farbtiefe und 4:2:2 Farbunterabtastung filmen.

Mit einer hohen Bitrate von 400Mbps bleibt viel Spielraum in der Postproduktion für die Farbkorrektur und der Schnitt läuft flüssig dank All-Intra.

Export als Master

h264 wird häufig zum Export als Master verwendet. Gerade für die Nutzung im Internet ist dieser Videocodec optimal.

Expertentipp

Gerade bei Long GOP Footage ist der h264 Videocodec von Schnittcomputern schwierig zu dekodieren. Das merkt man dann im Schnitt wenn’s ruckelt und nicht flüssig abspielt.

Da lohnt sich die Erstellung von Proxies. Im Artikel über den Premiere Pro Proxy Workflow zeige ich wie’s funktioniert.

Aktualisiert am 11.05.2020

Relevante Glossareinträge

All-Intra

Bitrate

Containerformat

Farbtiefe

Farbunterabtastung

Long GOP

Videocodec

Relevante Blogeinträge

Premiere Pro Proxy Workflow